Nach dem Vorstellungsgespräch und dem Schnuppertag werden Jugendlich für eine vordefinierte Probezeit aufgenommen (in der Regel 3 Monate). Während dieser Zeit werden Stand und Potenzial des Jugendlichen ermittelt und mögliche Ziele erarbeitet. Die Probezeit wird mit einem Standortgespräche mit allen Beteiligten abgeschlossen.

Danach wird die Bildung und Schule geführt entlang individueller Zielsetzung und Förderplanung

  • in der Persönlichkeitsentwicklung
  • in der Bildung
  • und in der Berufsfindung.

An regelmässigen Standortgesprächen werden Zielerreichung und der Entwicklungsprozess laufend überprüft und bei Bedarf angepasst.

Grundstruktur für Förderplanung